Teils dicht bewölkt, Auflockerung im Tagesverlauf

+
Ein Lama weidet unter Föhnwolken auf einer Wiese bei Kaufbeuren. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Offenbach (dpa) - Heute halten sich anfangs insbesondere im Norden und Osten teils dichtere Wolken, aus denen aber nur örtlich noch etwas Regen fällt. Im Tagesverlauf lockert die Bewölkung dann von Westen her zunehmend auf, nach Südwesten hin gibt es auch längeren Sonnenschein.

Die Temperatur erreicht an der Küste sowie in Teilen Norddeutschlands nur Werte von 12 bis 14 Grad, sonst 15 bis 22 Grad, am südlichen Oberrhein bis 24 Grad. Der westliche Wind weht schwach bis mäßig, in der Nordosthälfte teils frisch und stark böig, teilt der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach mit. An der Ostsee sowie auf den Berggipfeln im Osten sind anfangs auch noch stürmische Böen möglich.

In der Nacht zum Montag klart es vielfach auf, wobei zum Morgen aus Westen hohe Wolkenfelder aufziehen. Die Temperatur sinkt auf 11 Grad im äußersten Westen und bis auf 2 Grad in höheren Lagen des Erzgebirges. Im Osten und Norden kann es in ungünstigen Lagen sogar leichten Bodenfrost geben.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Pizarros Treffer gegen Werder

Pizarros Treffer gegen Werder

FCB-Trainingsbilder: Vidal im Abschlusstraining dabei

FCB-Trainingsbilder: Vidal im Abschlusstraining dabei

Party im Hansezelt mit Jürgen Drews, Klaus & Klaus und „Malle-Jens“

Party im Hansezelt mit Jürgen Drews, Klaus & Klaus und „Malle-Jens“

Party im Hansezelt mit Jürgen Drews, Klaus & Klaus und „Malle-Jens“

Party im Hansezelt mit Jürgen Drews, Klaus & Klaus und „Malle-Jens“

Meistgelesene Artikel

ESA- und Nasa-Forscher wollen an harmlosem Asteroiden für den Ernstfall üben

ESA- und Nasa-Forscher wollen an harmlosem Asteroiden für den Ernstfall üben

Mann drohen drei Jahre Haft in Dubai - der Grund dafür macht sprachlos

Mann drohen drei Jahre Haft in Dubai - der Grund dafür macht sprachlos

Krankenhaus-Attraktion: Supermann kommt zum Fensterputzen

Krankenhaus-Attraktion: Supermann kommt zum Fensterputzen

UN-Generalsekretär fordert weltweite Abschaffung der Todesstrafe

UN-Generalsekretär fordert weltweite Abschaffung der Todesstrafe

Kommentare