Regen nur noch im äußersten Nordosten

+
Wird nur noch im Nordosten benötigt: Die Regenkleidung kann im weiten Teilen der Bundesrepublik im Schrank bleiben. Foto: Sven Hoppe

Offenbach (dpa) - Heute besteht im Nordosten noch eine leichte Schauer- bzw. Gewitterneigung. In den übrigen Gebieten wird es teils heiter, teils wolkig und trocken, wie der Deutsche Wetterdienst in Offenbach vermeldet.

Die Höchsttemperaturen liegen zwischen 16 und 25 Grad, mit den höchsten Werten an der unteren Oder. Der Wind weht schwach bis mäßig aus unterschiedlichen Richtungen.

In der Nacht zu Donnerstag ist bevorzugt im Nordosten mit schauerartigen Niederschlägen zu rechnen. Anfangs sind auch noch Gewitter möglich. Ansonsten klart es gebietsweise auf und örtlich kann sich Nebel bilden. Es werden Tiefsttemperaturen zwischen 14 und 7 Grad erwartet.

Team Trump: Das Kabinett des künftigen US-Präsidenten

Team Trump: Das Kabinett des künftigen US-Präsidenten

Grande Dame des Liberalismus: Hildegard Hamm-Brücher ist tot

Grande Dame des Liberalismus: Hildegard Hamm-Brücher ist tot

Weihnachtskonzert des Rotenburger Ratsgymnasiums

Weihnachtskonzert des Rotenburger Ratsgymnasiums

Verden: Tanz macht Schule 

Verden: Tanz macht Schule 

Meistgelesene Artikel

Zahl der Todesopfer nach Brand bei Lagerhaus-Party gestiegen

Zahl der Todesopfer nach Brand bei Lagerhaus-Party gestiegen

Grünes Licht für fahrplanmäßigen Betrieb des Gotthard-Basistunnels

Grünes Licht für fahrplanmäßigen Betrieb des Gotthard-Basistunnels

Große Solidarität: Zé Roberto spielt für Chapecoense

Große Solidarität: Zé Roberto spielt für Chapecoense

Jugendliche blamieren den “Meist gehassten Mann der USA“

Jugendliche blamieren den “Meist gehassten Mann der USA“

Kommentare