Reederei bestätigt Kontakt zu Piraten

+
Der Frachter "Ems River"

Papenburg - Die Reederei Grona Shipping hat einen ersten Kontakt zu ihrem vor einer Woche gekaperten Tanker “Ems River“. Nach Angaben der Reederei geht es der achtköpfigen Besatzung den Umständen entsprechend gut.

Das Hauptanliegen sei das Wohlergehen der Crew. “Wir setzen alles dafür ein, um die Seeleute sicher und gesund freizubekommen“, sagte ein Sprecher. Zum genauen Stand der Verhandlungen machte die Reederei aus Sicherheitsgründen keine Angaben. Den Familien der Besatzung werde alle Unterstützung angeboten.

Die “Ems River“ war am Montag auf dem Weg von den Vereinigten Arabischen Emiraten nach Griechenland von Piraten entführt worden. Die Besatzung besteht aus sieben Philippinern und einem Russen. Der Vorfall ereignete sich rund 175 Seemeilen vor der omanischen Hafenstadt Salalah.

dpa

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Wandern im ursprünglichen Defereggental

Wandern im ursprünglichen Defereggental

Vulkan-Trekking auf dem Chimborazo in Ecuador

Vulkan-Trekking auf dem Chimborazo in Ecuador

Meistgelesene Artikel

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Kommentare