Razzia: Drei Babys vor Kinderhändlern gerettet

Kuala Lumpur - Bei einer Razzia der malaysischen Polizei gegen Kinderhändler sind drei Babys gerettet worden. Ein Baby wäre ihnen knapp 5.000 Euro wert gewesen.

Neun Personen wurden unter dem Verdacht festgenommen, einen Kinderhändlerring aufgezogen zu haben, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Die Festgenommenen sollen versucht haben, Babys an kinderlose Paare in Malaysia und anderen Ländern Südostasiens für umgerechnet 4.900 Euro zu verkaufen. Kinderhandel wird in Malaysia mit bis zu 20 Jahren Haft bestraft.

Die geretteten Babys und zwei schwangere Frauen, die bei einer anderen Razzia aufgegriffen worden sind, wurden in ein Krankenhaus gebracht. Über ihre Nationalität wurde nichts mitgeteilt. Seit Juli wurden bereits 22 Babys bei ähnlichen Razzien gerettet.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

Blutbad von Las Vegas: Endlich gibt es eine gute Nachricht

Blutbad von Las Vegas: Endlich gibt es eine gute Nachricht

Mann macht unheimliches Video auf Flucht vor verheerenden Bränden in Kalifornien

Mann macht unheimliches Video auf Flucht vor verheerenden Bränden in Kalifornien

Albtraum-Unfall: Rentner stürzen von Tiroler Pass-Straße in felsige Tiefe

Albtraum-Unfall: Rentner stürzen von Tiroler Pass-Straße in felsige Tiefe

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Kommentare