Rauchergesetz: Kaffeehäuser befürchten Einbußen

+
Die Eigentümer des Wiener Kaffeehauses Hawelka, Leopold und Günter Hawelka, wollen sich gegen das neue Rauchgesetz auflehnen.

Wien - Nicht nur in Deutschland gibt es Ärger um das Rauchergesetz, auch unsere Nachbarn in Österreich bekommen schärfere Regeln. Die Kaffeehäuser befürchten Einbußen.

Schluss mit dem Glimmstängel zur Melange: Sehr zum Ärger zahlreicher Kaffeehäuser gilt in Österreich ab sofort ein schärferes Rauchergesetz. Von Donnerstag an darf nur noch in Lokalen bis zu einer Größe von 50 Quadratmetern gequalmt werden, in allen größeren Restaurants und Cafés müssen die Räumlichkeiten in Raucher- und Nichtraucherbereich unterteilt werden. Bei Verstößen drohen den Gastronomen Geldstrafen bis zu 10.000 Euro, den Gästen bis zu 1000 Euro.

Die neue Regelung gilt bereits seit Januar, jedoch war den Wirten eine Schonfrist bis Ende Juni eingeräumt worden, um ihre Lokale entsprechend umbauen zu können. Günter Hawelka, der zusammen mit seinem 99-jährigen Vater Leopold das legendäre Traditionskaffeehaus “Hawelka“ im Zentrum Wiens leitet, zeigte sich entrüstet über das neue Gesetz. Das knapp 90 Quadratmeter große Café war bekannt für die blauen Dunstschwaden, die über dem angestaubten Mobiliar schwebten. Der Familienbetrieb wolle eine Sondergenehmigung erwirken, berichtete die Nachrichtenagentur APA. Falls das nicht wirkt, werde er den “Weg der Ungehorsamkeit“ gehen, betonte Hawelka Junior: “Ich würde mich auch einsperren lassen.“

Eine räumliche Trennung sei nicht infrage gekommen. “Das kann man bei einem Original-Jugendstilkaffeehaus nicht machen.“ Falls keine Lösung gefunden wird, rechnet die Familie im Winter mit Umsatzeinbrüchen von bis zu 50 Prozent. Viele andere Gaststätten im Alpenland haben sich aber für das neue Rauchergesetz gerüstet und nikotinfreie Zonen eingerichtet. Laut Umfragen soll in zwei Dritteln der rund 70.000 österreichischen Lokale das Rauchen erlaubt bleiben.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Artistisches Abschlusstraining

Artistisches Abschlusstraining

Meistgelesene Artikel

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Schiff vor den Philippinen gesunken - Passagiere trieben im Meer

Schiff vor den Philippinen gesunken - Passagiere trieben im Meer

Großmutter und Polizisten getötet: 25-Jähriger vor Gericht

Großmutter und Polizisten getötet: 25-Jähriger vor Gericht

Todesangst im Ferienflieger: Airbus sackt 6000 Meter ab

Todesangst im Ferienflieger: Airbus sackt 6000 Meter ab

Kommentare