Rauch: US-Passagierflugzeug muss notlanden

Boston - Ein Passagierflugzeug der US-Fluggesellschaft Continental ist am Freitag wegen Rauchgeruchs in der Kabine in Boston notgelandet.

Wie ein Continental-Sprecher mitteilte, war die Boeing 767-400 in Newark im US-Staat New Jersey nach Athen gestartet. Die Flugaufsichtsbehörde habe wegen dem Rauchgeruch aus Sicherheitsgründen eine Landung in Boston angeordnet. Die Ursache des Rauchgeruchs war zunächst nicht bekannt. Continental habe ein Ersatzflugzeug nach Boston geschickt, um die 233 Passagiere nach Athen zu bringen.

AP

Das könnte Sie auch interessieren

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Xi Jinping warnt vor Gefahren für China

Xi Jinping warnt vor Gefahren für China

Sparsam arbeiten: So pariert man ein Rinderfilet

Sparsam arbeiten: So pariert man ein Rinderfilet

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Meistgelesene Artikel

Norwegische Polizei gleicht Madsens DNA mit alten Fällen ab

Norwegische Polizei gleicht Madsens DNA mit alten Fällen ab

Japan: Mann begeht Suizid wegen Überarbeitung

Japan: Mann begeht Suizid wegen Überarbeitung

Chance genutzt: Häftlinge flüchten bei Mittagessen mit dem Papst

Chance genutzt: Häftlinge flüchten bei Mittagessen mit dem Papst

Frauen dürfen nach Schönheits-OP nicht ausreisen: Keine Ähnlichkeit mit Passbild mehr

Frauen dürfen nach Schönheits-OP nicht ausreisen: Keine Ähnlichkeit mit Passbild mehr

Kommentare