Raubmörder in Georgia hingerichtet

+
Exekutionsliege in einem US-Gefängnis: Der wegen Raubmordes verurteile Mark Howard McClain wurde im Dienstag im Gefängnis von Jackson, USA mit einer Giftinjektion hingerichtet.

Jackson - Im US-Staat Georgia ist ein wegen Raubmordes verurteilter 42-jähriger Mann hingerichtet worden. Mark Howard McClain wurde am Dienstag im Gefängnis von Jackson mit einer Giftinjektion getötet.

Ein Gnadengesuch des Verurteilten war zuvor abgelehnt worden. McClain war zum Tode verurteilt worden, weil er 1994 während eines Raubüberfalls in Augusta den 28 Jahre alten Geschäftsführer einer Pizzeria erschossen hatte.

Die Beute - rund 100 Dollar - schenkte er seiner Freundin, die später gegen ihn aussagte. Im Prozess beteuerte McClain, er habe lediglich vorgehabt, die Pizzeria auszurauben. Auf sein Opfer habe er nur geschossen, weil er sich von ihm verfolgt geglaubt habe.

ap

Das könnte Sie auch interessieren

Ägyptische Assassinen und Prinzessinnen retten mit Mario

Ägyptische Assassinen und Prinzessinnen retten mit Mario

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Meistgelesene Artikel

Großmutter und Polizisten getötet: 25-Jähriger vor Gericht

Großmutter und Polizisten getötet: 25-Jähriger vor Gericht

Gewaltige Explosion zerfetzt Polizeiwache 

Gewaltige Explosion zerfetzt Polizeiwache 

Ex-Hurrikan „Ophelia“: Drei Todesopfer - Sturm zieht weiter nach Schottland

Ex-Hurrikan „Ophelia“: Drei Todesopfer - Sturm zieht weiter nach Schottland

Anführer der Pakistan-Taliban offenbar tot

Anführer der Pakistan-Taliban offenbar tot

Kommentare