Ratte verursacht tödlichen Verkehrsunfall

Miami - Eine Ratte hat einen schweren Verkehrsunfall verursacht. Ein Augenzeuge, der das Tier beobachtete, wurde dabei von einem der Autos getroffen und tödlich verletzt. Was die Ratte getan hatte:

Die Ratte hatte in der Nacht von Sonntag auf Montag kurz nach Mitternacht an einer Kreuzung in Miami einen Kurzschluss mit einer kleinen Explosion verursacht. Daraufhin war die Straßenbeleuchtung ausgefallen, berichtet das Nachrichtenportal www.msnbc.msn.com.

"Glauben Sie es oder nicht, aber die Ratte saß auf einem der Lichtmasten...und kaute sich durch eine der Sicherungen", zitiert die Website einen Feuerwehrmann.

Die verrücktesten Geschichten aus aller Welt

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Ein paar Leute waren aus einer nahegelegenen Bar gekommen, um zu sehen, was die Explosion verursacht hatte. In diesem Moment stießen auf der unbeleuchteten Kreuzung zwei Autos zusammen. Eines der Unfallfahrzeuge schleuderte auf den Gehsteig und traf die Augenzeugen. Einer von ihnen wurde dabei tödlich verletzt. Weitere fünf Passanten mussten in Krankenhäuser gebracht werden.

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Meistgelesene Artikel

Experten angespannt: Asteroid raste auf Erde zu - und verfehlte sie nur knapp

Experten angespannt: Asteroid raste auf Erde zu - und verfehlte sie nur knapp

Pechvogel-Frau landet einen viralen Hit mit dem Versuch, ihr Handy zu retten

Pechvogel-Frau landet einen viralen Hit mit dem Versuch, ihr Handy zu retten

Zu Fuß von Hamburg nach Shanghai: Extremsportler bricht sich beide Füße

Zu Fuß von Hamburg nach Shanghai: Extremsportler bricht sich beide Füße

Gericht: Strafbefehle müssen in Sprache des Empfängers übersetzt werden

Gericht: Strafbefehle müssen in Sprache des Empfängers übersetzt werden

Kommentare