Dunkelhäutige auf Gleise gestoßen

Wien - Fremdenfeindliche Attacke: Aus mutmaßlich rassistischen Motiven hat ein Österreicher eine dunkelhäutige Frau in Wien auf die U-Bahn-Gleise gestoßen.

Die 36-Jährige wurde gerettet, weil ein unbekannter Zeuge den Not-Stopp betätigte und so die U-Bahn am Einfahren in die Station Taborstraße hinderte, berichtete die österreichische Nachrichtenagentur APA am Montag. Die Frau verletzte sich bei ihrem Sturz schwer. Beamten nahmen den 51-jährigen Tatverdächtigen fest, er sitzt nun wegen Mordversuchs in Untersuchungshaft. Er soll die Dunkelhäutige und ihre Freundin zuvor angepöbelt und rassistisch beschimpft haben.

In Berlin ermittelt derzeit der Staatsschutz nach einer mutmaßlich ausländerfeindlichen Attacke auf einen Kenianer. Der 40-Jähirge war Ende Dezember von drei Schlägern in einer Diskothek angegriffen worden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Neue PC-Spiele: Knüppelharte Action und knifflige Diplomatie

Neue PC-Spiele: Knüppelharte Action und knifflige Diplomatie

Zoo Leipzig: Tigerzwillinge in Zinkwanne getauft

Zoo Leipzig: Tigerzwillinge in Zinkwanne getauft

Diese Dinge sind schlecht für Ihre Zähne

Diese Dinge sind schlecht für Ihre Zähne

Wagenknecht fordert sofortigen Bundeswehr-Abzug aus Incirlik

Wagenknecht fordert sofortigen Bundeswehr-Abzug aus Incirlik

Meistgelesene Artikel

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Mutiges Selfie: So etwas würden sich nur wenige Frauen trauen

Mutiges Selfie: So etwas würden sich nur wenige Frauen trauen

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Kommentare