Raser mit 231 Sachen in Paris unterwegs

Paris - Die französische Polizei hat einen Raser gefasst, der mit 231 Sachen mehr als doppelt so schnell unterwegs war, wie erlaubt. Das Auto, indem er unterwegs war gehört einem Deutschen.

Mit Tempo 231 ist ein Raser der Polizei in Frankreich in die Fänge gefahren. Zwei Motorrad-Polizisten hielten den 25-Jährigen am Sonntagabend auf einer Nationalstraße nahe der Hafenstadt La Rochelle an, wie französische Medien am Montag berichteten.

Der aus dem Großraum Paris stammende Verkehrssünder fuhr 121 Sachen schneller als die erlaubten 110 Kilometer pro Stunde. Der Raser war den Angaben zufolge in einem deutschen Auto unterwegs, das zudem nicht ihm gehörte. 

dpa

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

BVB zurück auf Königsklassen-Kurs

BVB zurück auf Königsklassen-Kurs

Meistgelesene Artikel

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden

Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Kommentare