Räumung am Frankfurter Flughafen wegen verdächtiger Person

Nachdem sie per Durchsage zur Räumung der Halle A aufgefordert wurden, strömen tausende Passagiere aus dem Terminal 1 des Flughafens. Foto: Boris Roessler
1 von 8
Nachdem sie per Durchsage zur Räumung der Halle A aufgefordert wurden, strömen tausende Passagiere aus dem Terminal 1 des Flughafens. Foto: Boris Roessler
Nach einem Zwischenfall im Sicherheitsbereich warten viele Passagiere im Terminal 1 auf ihren Flug. Foto: Boris Roessler
2 von 8
Nach einem Zwischenfall im Sicherheitsbereich warten viele Passagiere im Terminal 1 auf ihren Flug. Foto: Boris Roessler
Am Frankfurter Flughafen sind Teile von Terminal 1 geräumt worden. Zuvor war eine Person ohne Kontrolle in den Sicherheitsbereich gelangt, wie der Flughafenbetreiber Fraport mitteilte. Foto: Boris Roessler/dpa
3 von 8
Am Frankfurter Flughafen sind Teile von Terminal 1 geräumt worden. Zuvor war eine Person ohne Kontrolle in den Sicherheitsbereich gelangt, wie der Flughafenbetreiber Fraport mitteilte. Foto: Boris Roessler/dpa
Care Teams kümmern sich am Terminal 1 des Frankfurter Flughafens um Passagiere. Foto: dpa
4 von 8
Care Teams kümmern sich am Terminal 1 des Frankfurter Flughafens um Passagiere. Foto: dpa
Reisende verlassen das Terminal 1 des Frankfurter Flughafens. Foto: dpa
5 von 8
Reisende verlassen das Terminal 1 des Frankfurter Flughafens. Foto: dpa
Ein Flugzeug vom Typ Airbus A380-800 mit dem Namen "New York" der Lufthansa startet auf dem Flughafen in Frankfurt am Main. Foto: Boris Roessler/Archiv
6 von 8
Ein Flugzeug vom Typ Airbus A380-800 mit dem Namen "New York" der Lufthansa startet auf dem Flughafen in Frankfurt am Main. Foto: Boris Roessler/Archiv
Ein gepanzertes Spezialfahrzeug der Bundespolizei steht am Rollfeld des Flughafens in Frankfurt am Main. Foto: Boris Roessler/Archiv
7 von 8
Ein gepanzertes Spezialfahrzeug der Bundespolizei steht am Rollfeld des Flughafens in Frankfurt am Main. Foto: Boris Roessler/Archiv
Einsatzbeamte in einem Terminal im Flughafen in Frankfurt/M. Foto: Andreas Arnold/Archiv
8 von 8
Einsatzbeamte in einem Terminal im Flughafen in Frankfurt/M. Foto: Andreas Arnold/Archiv

Ein Unbekannter dringt in den Sicherheitsbereich des Frankfurter Flughafens ein und löst damit Alarm aus. Bereits kontrollierte Passagiere müssen sich noch einmal anstellen.

Frankfurt/Main (dpa) - Am Frankfurter Flughafen sind Teile von Terminal 1 geräumt worden. Zuvor war eine Person ohne entsprechende Kontrolle in den Sicherheitsbereich gelangt, wie der Flughafenbetreiber Fraport mitteilte. Die Person sei zunächst nicht gefunden worden.

Betroffen sind laut Fraport und Polizei die Flugsteige A und A+. Alle Personen, die bereits die Kontrolle passiert hätten, müssten jetzt nochmals überprüft werden. Wie viele Passagiere davon betroffen sind, war zunächst unklar.

Bei dem Verdächtigen soll es sich um einen Mann handeln, vermutlich einen Passagier. Zunächst stand nicht fest, ob der Mann die Kontrolle bewusst vorzeitig verlassen hatte oder ob er annahm, dass er schon weitergehen durfte.

Augenzeugen berichteten, dass die Passagiere aus dem Gebäude geführt würden. Die Polizei sei im Sicherheitsbereich. Die Stimmung sei ruhig, von Panik sei nichts zu spüren.

Die beiden Passagier-Terminals des größten deutschen Flughafens sind über etliche Eingänge frei zugänglich. Außerdem sind zwei Bahnhöfe sowie Hotels und Kongresszentren mit den Gebäuden verbunden. Der Sicherheitsbereich beginnt erst innerhalb der Terminals hinter den Personenkontrollstellen für den Flugbetrieb. Davor liegen große Hallen mit Geschäften, Schaltern und Lokalen.

Die Polizei überwacht diesen Bereich mit Streifen und Video-Kameras. Wer im Sicherheitsbereich arbeitet, braucht eine Unbedenklichkeitsbescheinigung, ausgestellt vom Land Hessen.

Das könnte Sie auch interessieren

Oktoberfest in Wildeshausen

Beim Oktoberfest feierten am Samstagabend viele Besucher im Zelt im Krandel. Die Band heizte den Feiernden tüchtig ein.
Oktoberfest in Wildeshausen

"Klasse wir singen!" in Wildeshausen

Rund 1000 Kinder sangen am Donnerstag bei "Klasse wir singen!" auf dem Wildeshauser Marktplatz mit ihren Eltern und Lehrern.
"Klasse wir singen!" in Wildeshausen

Mofarennen des Racing Teams in Jeddingen

Das Racing Team Jeddingen gab am Samstag den Startschuss zum zweiten Mofarennen. Die Rennmofas knatterten fünf Stunden lang um die Wette und in der …
Mofarennen des Racing Teams in Jeddingen

Thänhuser Markt: Die Party am Samstagabend

Super! Thänhuser-Markt-Party in allen Zelten, da konnte der Veranstalter nicht meckern. Sowohl in den beiden großen Partyzelten, als auch auf der …
Thänhuser Markt: Die Party am Samstagabend

Meistgelesene Artikel

Dieser Schamane denkt, er kann mit Krokodilen schwimmen - kurze Zeit später ist er tot

Dieser Schamane denkt, er kann mit Krokodilen schwimmen - kurze Zeit später ist er tot

17-Jährige geht feiern, lässt ihr Baby eine Woche lang allein - es verhungert

17-Jährige geht feiern, lässt ihr Baby eine Woche lang allein - es verhungert

Chihuahua frisst schlafendem Besitzer zwei Zehen ab

Chihuahua frisst schlafendem Besitzer zwei Zehen ab

Nach Erdbeben in Mexiko: „Frida“-Wunder bleibt aus

Nach Erdbeben in Mexiko: „Frida“-Wunder bleibt aus