Radfahrer bedroht Hund und Frauchen mit Pistole

Grafenegg - Schock beim Gassi gehen: Weil eine Österreicherin ihren Hund nicht angeleint hatte, richtete ein Radfahrer eine Pistole auf sie und ihren Vierbeiner. Nun wird er gesucht.

In den Lauf einer Pistole hat eine 46-jährige Österreicherin beim Sonntagsausflug mit ihren Hund in Grafenegg (Bezirk Kems) geschaut. Wie der orf berichtet, drohte ein Radfahrer der Frau, sie und ihren Hund zu erschießen. Der Grund: Die Frau hatte  ihren zehn Monate alten Vierbeiner nicht angeleint.

Die Besitzerin fuhr mit ihrem Fahrrad, begleitet von dem frei laufenden Hund, im Gemeindegebiet Grafenegg auf einem Güterweg. Plötzlich schrie sie ein Radfahrer, der hinter ihr fuhr, bereits aus größerer Entfernung an.  Sofort nahm die Frau ihren Hund nach orf-Bericht an die Leine.  Als der Unbekannte die Frau eingeholt hatte, brüllte er dann noch "verdammter Hundeköter". 

Kurz darauf zückte er plötzlich einen silbernen Revolver.  Mit den Worten "Ich erschieße sie"  hielt er die Pistole aus zwei Metern Enternung erst auf den Hund, dann auf das Frauchen.  Dann floh der Mann.

Die 46-Jährige alarmierte die Polizei. Der Unbekannte wird nun gesucht.

Rubriklistenbild: © dpa

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Weitere Todesopfer aus Hoteltrümmern in Italien geborgen

Weitere Todesopfer aus Hoteltrümmern in Italien geborgen

Kommentare