Herzversagen! Qualvoller Tod zweier Einwanderer

+
Zwei illegale Einwanderer starben in einer Kabeltrommel an Herzversagen.

Burghaun/Fulda - Die beiden illegalen Einwanderer, die versteckt in einer Kabeltrommel gefunden wurden, sind einen qualvollen Hitzetod gestorben. Ihre Identität konnte bisher nicht geklärt werden.

Die beiden illegalen Einwanderer, die versteckt in einer Kabeltrommel gefunden wurden, sind einen qualvollen Hitzetod gestorben. “Die Männer haben angesichts von Sauna-Temperaturen in der Trommel einen jämmerlichen Hitzetod erlitten“, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Fulda am Dienstag. Todesursache sei Herzversagen.

Der Lastwagen mit der Trommel war von Patras in Griechenland nach Niedersachsen unterwegs. Der Fahrer hatte die toten Passagiere am Sonntag bei einem Check auf einem Autobahnrastplatz in Osthessen entdeckt. An den bereits stark verwesten Leichen seien keine Zeichen von Gewalt gefunden worden, so die Staatsanwaltschaft.

Zur Identität und Nationalität konnten die Ermittler nichts sagen. Der eine Mann sei zwischen 20 und 25 und der andere etwa 30 Jahre alt gewesen. Laut Polizei handelte es sich um illegale Einwanderer, die sich als blinde Passagiere in der mannshohen Trommel versteckt hatten.

Der Todeszeitpunkt konnte nicht mehr ermittelt werden. Wie die beiden Männer in die Trommel kamen, sollten nun griechische Behörden ergründen, sagte der Fuldaer Staatsanwalt. Der griechische Lastwagenfahrer, der die am 3. Mai in Patras aufgegebene Fuhre in Venedig übernahm und bis nach Deutschland fuhr, sei unverdächtig und habe nichts mit dem Fall zu tun.

dpa

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen

Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen

Kommentare