Putzfrau findet toten Fötus auf Flugzeugtoilette

Manila - Grausiger Fund in der Flugzeugtoilette: Eine Putzfrau hat an Bord einer Maschine der Fluggesellschaft Etihad auf den Philippinen einen toten Fötus gefunden.

Er war nach Schätzungen der Ärzte fünf oder sechs Monate alt. Das Flugzeug kam aus Abu Dhabi, wo Hunderttausende Philippinerinnen als Hausangestellte arbeiten, berichteten philippinische Zeitungen am Dienstag. Nach der Mutter des Kindes wurde am Dienstag noch gesucht.

Erst im September war am Flughafen in Manila ein lebendes Baby in einer Abfalltüte gefunden worden. Die Mutter hatte das Kind offenbar an Bord eines Flugzeugs zur Welt gebracht. Das Kind überlebte. Die Mutter wurde gefunden und sagte aus, sie sei vergewaltigt worden. Sie wollte das Kind schließlich doch behalten.

dpa

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Udo Lindenberg in der Bremer Stadthalle

Udo Lindenberg in der Bremer Stadthalle

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Meistgelesene Artikel

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Steuerfahnder heben illegale Tabakfabrik aus

Steuerfahnder heben illegale Tabakfabrik aus

Kommentare