Pussy Riot haben Angst um ihre Kinder

+
Die Punkgruppe Pussy-Riot

Moskau - Zwei der drei inhaftierten Aktivistinnen der russischen Punkband Pussy Riot fürchten um das Wohl ihrer kleinen Kinder.

Um die vierjährige Gera und den fünfjährigen Filipp vor dem Zugriff der Behörden zu retten, beantragten die Verteidiger das Sorgerecht. Damit wollen sie vermeiden, dass die Kinder nach dem am Freitag erwarteten Urteil gegen ihre Mütter zu Pflegefamilien müssen, sagten die Anwälte dem Magazin “The New Times“ (Montag).

So sei etwa Maria Aljochina (24) gedroht worden, dass ihr die Tochter weggenommen werde. Den Frauen drohen wegen einer Protestaktion gegen Kremlchef Wladimir Putin in einer Kirche lange Haftstrafen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Weniger Senioren und mehr Suiten: Flusskreuzfahrten-Trends

Weniger Senioren und mehr Suiten: Flusskreuzfahrten-Trends

Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach

Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach

Blubbernd und alkoholfrei: Kombucha selber machen

Blubbernd und alkoholfrei: Kombucha selber machen

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Meistgelesene Artikel

ESA- und Nasa-Forscher wollen an harmlosem Asteroiden für den Ernstfall üben

ESA- und Nasa-Forscher wollen an harmlosem Asteroiden für den Ernstfall üben

Mann drohen drei Jahre Haft in Dubai - der Grund dafür macht sprachlos

Mann drohen drei Jahre Haft in Dubai - der Grund dafür macht sprachlos

UN-Generalsekretär fordert weltweite Abschaffung der Todesstrafe

UN-Generalsekretär fordert weltweite Abschaffung der Todesstrafe

Krankenhaus-Attraktion: Supermann kommt zum Fensterputzen

Krankenhaus-Attraktion: Supermann kommt zum Fensterputzen

Kommentare