Prozess: 18 Monate Haft für unterschlagene Affenschädel

+
278 Schimpansenschädel  wollte der früheren Uni-Professor Reiner Protsch von Zieten verkaufen.

Frankfurt/Main - Wegen Unterschlagung einer Sammlung von Affenschädeln ist der früheren Uni-Professor Reiner Protsch von Zieten zu 18 Monaten Haft auf Bewährung verurteilt worden.

Davon gelten sieben Monate wegen der langen Verfahrensdauer - die Anklage war bereits vor drei Jahren erhoben worden - als verbüßt. Das Gericht sah am Freitag den skandalumwitterten Wissenschaftler der Unterschlagung in acht, der Urkundenfälschung in zwei und der Urkundenunterdrückung in zwei Fällen für schuldig.

Protsch hatte pauschal gestanden, die 278 Schimpansenschädel umfassende Sammlung einem amerikanischen Kollegen zum Kauf angeboten zu haben, obwohl sie dem Institut für Antrophologie und Humangenetik gehörte. Darüber hinaus manipulierte er auch eine größere Anzahl von Primatenschädeln und brachte wertvolle Bücher aus der Institutsbibliothek in seinen Besitz.

dpa

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Gefahrgut-Unfall auf der Autobahn 1

Gefahrgut-Unfall auf der Autobahn 1

Amri-U-Ausschuss soll Fehler aufklären

Amri-U-Ausschuss soll Fehler aufklären

„Angies Ausflug“ auf der Freilichtbühne Holtebüttel

„Angies Ausflug“ auf der Freilichtbühne Holtebüttel

Meistgelesene Artikel

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Kommentare