Prozess: Karadzic plädiert auf nicht schuldig

+
Radovan Karadzic

Den Haag - Radovan Karadzic hat vor Beginn der Hauptverhandlung des internationalen Kriegsverbrechertribunals gegen ihn in allen elf Anklagepunkten auf nicht schuldig plädiert.

In einem Schreiben seiner Anwälte an das Gericht erklärte der frühere Anführer der bosnischen Serben am Dienstag , dass er die ihm zur Last gelegten Verbrechen nie geplant, angestachelt, befohlen oder begangen habe. Das Tribunal wirft dem 64-jährigen Karadzic im Zusammenhang mit Gräueltaten während der Balkan-Kriege in den 1990er Jahren unter anderem Völkermord vor.

Karadzic ging in der 37 Seiten umfassenden Erklärung aufgrund der weitreichenden Vorwürfe nicht auf einzelne Anschuldigungen ein. “Wenn das Gesetz richtig angewendet wird und die Wahrheit über die Ereignisse in Bosnien ans Licht kommt, ist er zuversichtlich, dass die Strafkammer ihn für nicht schuldig befinden wird“, erklärten Karadzics Anwälte.

ap

Die EU erwartet nach Mays Brexit-Rede harte Verhandlungen

Die EU erwartet nach Mays Brexit-Rede harte Verhandlungen

"Es wird pompös" - Fashion Week startet durch

"Es wird pompös" - Fashion Week startet durch

Australian Open: Kerber rettet Sieg am Geburtstag

Australian Open: Kerber rettet Sieg am Geburtstag

Abstimmungen über Erdogans Präsidialsystem beginnen

Abstimmungen über Erdogans Präsidialsystem beginnen

Meistgelesene Artikel

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Kommentare