Aktionstag "White Ribbon"

Protest in Pumps: Männer gegen Gewalt gegen Frauen

Canberra - Männliche Regierungsbeamte sind in Pumps und Plateauschuhen für Frauen durch die australische Hauptstadt Canberra gezogen, um gegen Gewalt gegen Frauen zu protestieren.

Mehrere männliche Regierungsbeamte nahmen am Mittwoch am alljährlichen Aktionstag „White Ribbon“ (weiße Schleife) teil. Damit soll das Bewusstsein für weit verbreitete Gewalt gegen Frauen geschärft werden. Das Motto dieses Jahres war: „Eine Meile in ihren Schuhen gehen“.

Nicht bei allem Frauen kam das gut an. „Dieser Gag scheint die Erfahrungen einer Frau darauf zu reduzieren, dass sie hochhakige Schule trägt“, schriebt Em Rusciano auf dem Nachrichtenportal news.com.au. Und ergänzte: „Als ob die Tatsache, dass Männer auf 20-Zentimeter-Absätzen bei lustigen Gehversuchen in 25 Minuten schmerzende Füßen bekommen, irgendetwas mit den sehr komplizierten und verstörenden Facetten häuslicher Gewalt zu tun hätte.“

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Deutschland nach 2:1 gegen Schweden wieder im WM-Rennen

Deutschland nach 2:1 gegen Schweden wieder im WM-Rennen

Zwei Zweier, viele Fünfer: Bilder und Noten vom deutschen Schicksalsspiel in Sotschi

Zwei Zweier, viele Fünfer: Bilder und Noten vom deutschen Schicksalsspiel in Sotschi

Mexiko gewinnt Hitzeschlacht gegen Südkorea

Mexiko gewinnt Hitzeschlacht gegen Südkorea

Kit Harington und Rose Leslie haben geheiratet

Kit Harington und Rose Leslie haben geheiratet

Meistgelesene Artikel

Dieser Mann hat sein Gedächtnis verloren - Polizei steht vor einem Rätsel

Dieser Mann hat sein Gedächtnis verloren - Polizei steht vor einem Rätsel

Autofahrerin schlägt beim Einsteigen Alarm - Polizisten machen Schock-Fund in Motorraum

Autofahrerin schlägt beim Einsteigen Alarm - Polizisten machen Schock-Fund in Motorraum

Touristin erschießt höchst seltenes Tier - die Reaktionen folgen prompt

Touristin erschießt höchst seltenes Tier - die Reaktionen folgen prompt

Panische Ratte zerfetzt Rupien im Wert von 15.000 Euro

Panische Ratte zerfetzt Rupien im Wert von 15.000 Euro

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.