Professorin gewinnt Schlecht-Schreib-Wettbewerb

San José - Mit einem ebenso schrägen wie blutigen Vergleich hat eine Professorin aus dem US-Staat Wisconsin den diesjährigen Bulwer-Lytton Fiction Contest für die schlechteste literarische Leistung gewonnen.

Sue Fondrie begann ihr Werk mit einem Satz, in dem vergessene Erinnerungen mit in einer Turbine getöteten Spatzen verglichen werden, wie Scott Rice von der San Jose State University in Kalifornien am Montag mitteilte. Für den Wettbewerb senden die Teilnehmer den schlimmstmöglichen ersten Satz erfundener Romane ein. Benannt ist der Wettbewerb nach dem britischen Schriftsteller Edward George Bulwer-Lytton, der im 19. Jahrhundert lebte.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Australian Open: Kerber rettet Sieg am Geburtstag

Australian Open: Kerber rettet Sieg am Geburtstag

Abstimmungen über Erdogans Präsidialsystem beginnen

Abstimmungen über Erdogans Präsidialsystem beginnen

Mays Brexit-Rede ruft trotzige Reaktionen hervor

Mays Brexit-Rede ruft trotzige Reaktionen hervor

Mini Countryman: Die Unschuld vom Lande

Mini Countryman: Die Unschuld vom Lande

Meistgelesene Artikel

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Kommentare