Erneut Weltkriegsblindgänger in Potsdam entschärft

Mitarbeiter des Ordnungsamtes warten in Potsdam vor der Feuerwache auf ihren Einsatz. Sie kontrollierten, ob die Bewohner der Innenstadt ihre Wohnungen verlassen haben. Foto: Bernd Settnik
1 von 6
Mitarbeiter des Ordnungsamtes warten in Potsdam vor der Feuerwache auf ihren Einsatz. Sie kontrollierten, ob die Bewohner der Innenstadt ihre Wohnungen verlassen haben. Foto: Bernd Settnik
Menschenleer war die Innenstadt von Potsdam wegen der Bombenentschärfung. Foto: Bernd Settnik
2 von 6
Menschenleer war die Innenstadt von Potsdam wegen der Bombenentschärfung. Foto: Bernd Settnik
Die Innenstadt von Potsdam war weiträumig gesperrt. Foto: Bernd Settnik
3 von 6
Die Innenstadt von Potsdam war weiträumig gesperrt. Foto: Bernd Settnik
Busse brachten die Anwohner in Notunterkünfte. Foto: Bernd Settnik
4 von 6
Busse brachten die Anwohner in Notunterkünfte. Foto: Bernd Settnik
Gesperrte Innenstadt. Bei dem Blindgänger handelte es sich um den zweiten Fund innerhalb von drei Wochen. Foto: Bernd Settnik
5 von 6
Gesperrte Innenstadt. Bei dem Blindgänger handelte es sich um den zweiten Fund innerhalb von drei Wochen. Foto: Bernd Settnik
Wegen der Bombenentschärfung mussten 9700 Menschen ihre Wohnungen in der Innenstadt verlassen. Foto: Bernd Settnik
6 von 6
Wegen der Bombenentschärfung mussten 9700 Menschen ihre Wohnungen in der Innenstadt verlassen. Foto: Bernd Settnik

Potsdam (dpa) - In der Innenstadt von Potsdamer ist zum zweiten Mal innerhalb von drei Wochen eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft worden. Der Zünder sei um 11.36 Uhr entfernt und anschließend kontrolliert gesprengt worden, sagte ein Sprecher der Stadtverwaltung am Mittwoch.

Der 250 Kilogramm schwere Blindgänger amerikanischer Herkunft war am Montag auf einem Baugrundstück am Hauptbahnhof gefunden worden. Während der Entschärfung mussten mehr als 10 000 Menschen ihre Wohnungen verlassen. Betroffen waren auch die Landesregierung, der Landtag, Schulen, Kindertagesstätten und Pflegeheime. Der Zug-, Straßenbahn- und Busverkehr von und zum Potsdamer Hauptbahnhof war unterbrochen.

Bereits kurz vor Weihnachten hatten Arbeiter auf derselben Baustelle eine Bombe ähnlicher Bauart gefunden.

Hinweise der Stadtverwaltung Potsdam

Party mit Peter Wackel & Co. bei den 53. Sixdays Bremen

Die 53. Sixdays Bremen befinden sich auf der Zielgeraden. Am Montagabend feierten die zahlreichen Besucher nochmal ordentlich. Für gute Stimmung …
Party mit Peter Wackel & Co. bei den 53. Sixdays Bremen

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Der Schnee hat sich über Niedersachsen und Bremen gelegt und die Region in eine weiße Winterlandschaft verwandelt. Wir haben unsere User auf Facebook …
Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Neujahrsempfang der Stadt Visselhövede

Am Neujahrsempfang der Stadt Visselhövede und des Gewerbevereins Visselhövede nahmen am Montagabend im Hotel Pescheks rund 300 Gäste teil. Während …
Neujahrsempfang der Stadt Visselhövede

53. Sixdays in Bremen - der Montag  

Die Besucher der Sixdays haben am Montagabend bekannte Gesichter gesehen - beispielsweise Lara Loft, die deutsche Stimme von Lara Croft. Die …
53. Sixdays in Bremen - der Montag  

Meistgelesene Artikel

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden