Postzugräuber Biggs in Klinik

+
Postzugräuber Ronnie Biggs liegt kurz vor seiner Haftentlassung im Krankenhaus.

London - Der legendäre britische Postzugräuber Ronnie Biggs ist am Sonntag ins Krankenhaus gekommen. In der kommenden Woche soll er nach 30 Jahren Haft entlassen werden.

Der 79-jährige Biggs habe sich die Hüfte gebrochen und leide zudem an einer Infektion, sagte sein Sohn Michael am Abend. Sein Vater sei auf dem Boden der Zelle im Hospitaltrakt des Gefängnisses im ostenglischen Norwich von Aufsehern gefunden worden. Biggs kann nach mehreren Schlaganfällen kaum laufen und wird künstlich ernährt.

Er darf frühestens am 3. Juli aus der Haft entlassen werden. Justizminister Jack Straw muss noch zustimmen, Zweifel daran gibt es aber nicht. Am 8. August wird er 80 Jahre alt. Biggs war einst der meist gesuchte Verbrecher des Königreichs. Er verbüßt eine 30-jährige Haftstrafe, auch weil er nach dem spektakulären Überfall auf einen Postzug 35 Jahre lang auf der Flucht war. Er gilt als einer der führenden Köpfe bei dem Überfall auf den Nachtzug von Glasgow nach London im August 1963. Die Gangster entkamen mit einer damals sagenhaften Beute von 2,6 Millionen Pfund. Heute entspräche das nach Schätzungen fast 40 Millionen Pfund (etwa 47 Millionen Euro).

dpa

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Familientag beim TV-Jubiläum

Familientag beim TV-Jubiläum

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Gefahrgut-Unfall auf der Autobahn 1

Gefahrgut-Unfall auf der Autobahn 1

Meistgelesene Artikel

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Kommentare