Polizist schießt sich für Orden selbst in den Bauch

Neu Delhi - Ein indischer Polizist wollte unbedingt einen Tapferkeitsorden. Dafür war ihm kein Preis zu hoch: Der Beamte schoss sich selbst in Bauch und Schulter.

Der Mann hatte im Haus eines ehemaligen Politikers im Bundesstaat Rajasthan Dienst getan und nach einem angeblichen Überfall von sechs Bewaffneten seine Kollegen alarmiert, wie ein Polizeisprecher am Mittwoch mitteilte. Während des Verhörs habe der Verletzte angegeben, die Angreifer hätten drei Schüsse auf ihn abgefeuert und seien geflohen.

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Nach Medienberichten stellte sich bei den Ermittlungen jedoch heraus, dass die Kugeln aus der Dienstwaffe des Polizisten stammten. Wenig später habe er eingeräumt, er habe sich selbst angeschossen, um einen Orden zu bekommen. Nach seiner Genesung soll der Mann vor Gericht gestellt werden.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Meistgelesene Artikel

Experten angespannt: Asteroid raste auf Erde zu - und verfehlte sie nur knapp

Experten angespannt: Asteroid raste auf Erde zu - und verfehlte sie nur knapp

Pechvogel-Frau landet einen viralen Hit mit dem Versuch, ihr Handy zu retten

Pechvogel-Frau landet einen viralen Hit mit dem Versuch, ihr Handy zu retten

Zu Fuß von Hamburg nach Shanghai: Extremsportler bricht sich beide Füße

Zu Fuß von Hamburg nach Shanghai: Extremsportler bricht sich beide Füße

Gericht: Strafbefehle müssen in Sprache des Empfängers übersetzt werden

Gericht: Strafbefehle müssen in Sprache des Empfängers übersetzt werden

Kommentare