Polizist durch Schüsse aus Schreckschusspistole verletzt

+
Nächtlicher Polizeieinsatz. Foto: Rene Ruprecht/Archiv

Weimar (dpa) - Ein 26 Jahre alter Polizist ist in Weimar durch Schüsse aus einer Schreckschusspistole verletzt worden. Der Beamte wollte mit einem Kollegen einen Mann kontrollieren, wie die Polizei am Morgen mitteilte. Dieser flüchtete jedoch.

Als ihn die Beamten einholten, versammelten sich während der Kontrolle weitere Männer um die beiden Polizisten. Diese bedrohten die Polizisten mit Schreckschusspistolen und drückten dann ab. Der 26-Jährige wurde verletzt, anschließend wurde er noch gegen den Kopf geschlagen.

Die Gruppe flüchtete. Die Polizei nahm wenig später zwei 19 und 22 Jahre alte Männer in einer Wohnung fest. Die genauen Hintergründe für die Tat waren zunächst unklar.

Das könnte Sie auch interessieren

Rettungswagen mit hochschwangerer Frau kippt um

Rettungswagen mit hochschwangerer Frau kippt um

So gelingt die perfekte Pasta

So gelingt die perfekte Pasta

Der BMW X4 M40d im Autotest

Der BMW X4 M40d im Autotest

Trump räumt russische Einmischung in US-Wahl ein

Trump räumt russische Einmischung in US-Wahl ein

Meistgelesene Artikel

Schäferhund beißt IS-Kämpfer in höchster Not die Kehle durch

Schäferhund beißt IS-Kämpfer in höchster Not die Kehle durch

Ryanair-Maschine landet unplanmäßig in Frankfurt-Hahn - 33 Passagiere in Klinik

Ryanair-Maschine landet unplanmäßig in Frankfurt-Hahn - 33 Passagiere in Klinik

Vater stirbt bei Autounfall im Beisein seines Sohnes - Zehnjähriger in Lebensgefahr

Vater stirbt bei Autounfall im Beisein seines Sohnes - Zehnjähriger in Lebensgefahr

Tochter tötet Vater, nachdem sie in einer Schachtel verstörende Fotos findet

Tochter tötet Vater, nachdem sie in einer Schachtel verstörende Fotos findet

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.