Polizist durch Schüsse aus Schreckschusspistole verletzt

+
Nächtlicher Polizeieinsatz. Foto: Rene Ruprecht/Archiv

Weimar (dpa) - Ein 26 Jahre alter Polizist ist in Weimar durch Schüsse aus einer Schreckschusspistole verletzt worden. Der Beamte wollte mit einem Kollegen einen Mann kontrollieren, wie die Polizei am Morgen mitteilte. Dieser flüchtete jedoch.

Als ihn die Beamten einholten, versammelten sich während der Kontrolle weitere Männer um die beiden Polizisten. Diese bedrohten die Polizisten mit Schreckschusspistolen und drückten dann ab. Der 26-Jährige wurde verletzt, anschließend wurde er noch gegen den Kopf geschlagen.

Die Gruppe flüchtete. Die Polizei nahm wenig später zwei 19 und 22 Jahre alte Männer in einer Wohnung fest. Die genauen Hintergründe für die Tat waren zunächst unklar.

Party mit Peter Wackel & Co. bei den 53. Sixdays Bremen

Party mit Peter Wackel & Co. bei den 53. Sixdays Bremen

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Neue Autos brauchen neue Marken: Das Phänomen der Submarken

Neue Autos brauchen neue Marken: Das Phänomen der Submarken

Dschungelcamp 2017: Tag vier im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag vier im Busch in Bildern

Meistgelesene Artikel

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Kommentare