Rekordfund: Zwölf Tonnen Kokain beschlagnahmt

Bogotá - Die kolumbianische Polizei hat auf einem Schiff im Hafen von Cartagena an der Karibikküste insgesamt etwa zwölf Tonnen Kokain beschlagnahmt.

Es handelt sich nach offiziellen Angaben vom Montag (Ortszeit) um einen der größten Drogenfunde seit Jahren. Das Rauschgift im Straßenverkaufswert von etwa einer halben Milliarde Euro sei in einer Ladung braunem Zuckers versteckt gewesen, teilte die Polizei mit. Die Fracht sollte nach Mexiko gehen. Kolumbien ist der größte Erzeuger von Kokain weltweit.

dpa

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Meistgelesene Artikel

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Kommentare