Polizei: Sechs Kinder bei NATO-Luftangriff getötet

Kabul - Bei einem Luftangriff der Internationalen Schutztruppe ISAF sind in der ostafghanischen Provinz Kunar nach Polizeiangaben sechs Kinder ums Leben gekommen.

Die Kinder seien in den Bergen unterwegs gewesen, als NATO-Flugzeuge Bomben abgeworfen hätten, teilte Polizeichef Khalilullah Ziayee am Freitag mit. Die ISAF erklärte dagegen, Aufständische hätten in Kunar einen Militärposten attackiert, woraufhin Luftunterstützung angefordert worden sei. Bei den Gefechten seien vier Angreifer getötet worden. Angaben über getötete Zivilisten würden untersucht.

Das ist Afghanistan

Das ist Afghanistan

Andernorts in Afghanistan starben unterdessen mindestens drei ausländische Soldaten bei Anschlägen. Wie die NATO-geführte ISAF mitteilte, wurden im Osten des Landes zwei Soldaten bei der Explosion eines Sprengsatzes getötet. Ein weiterer kam im Süden ums Leben. Wie üblich machte die ISAF keine Angaben zur Identität der Toten.

Die Zahl der in Afghanistan getöteten NATO-Soldaten ist in den vergangen Monaten stark gestiegen. Laut der Zählung des unabhängigen Internetdienstes icasualties.org verloren seit Jahresbeginn 465 ausländische Soldaten ihr Leben. Nach Angaben von Menschenrechtlern starben im ersten Halbjahr 2010 zudem mindestens 1074 Zivilisten.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Simbabwe: Regierungspartei leitet Mugabes Amtsenthebung ein

Simbabwe: Regierungspartei leitet Mugabes Amtsenthebung ein

Fotostrecke: Werder-Mitgliederversammlung 2017

Fotostrecke: Werder-Mitgliederversammlung 2017

Sonst nichts gemeinsam: Deutsche Großstädte und ihre US-Namensvetter

Sonst nichts gemeinsam: Deutsche Großstädte und ihre US-Namensvetter

Weihnachtsmarkt in Nienburg: Aufbau läuft

Weihnachtsmarkt in Nienburg: Aufbau läuft

Meistgelesene Artikel

Auch Babys darunter: Polizei holt 78 Flüchtlinge aus diesen verplombten Lastern

Auch Babys darunter: Polizei holt 78 Flüchtlinge aus diesen verplombten Lastern

Hier entgeht ein Kind nur knapp dem Tod

Hier entgeht ein Kind nur knapp dem Tod

Teurer Tropfen: Whisky im Wert von mehr als 650.000 Euro in Paris gestohlen

Teurer Tropfen: Whisky im Wert von mehr als 650.000 Euro in Paris gestohlen

Erdbeben der Stärke 5,4 erschüttert Südosten von Südkorea

Erdbeben der Stärke 5,4 erschüttert Südosten von Südkorea

Kommentare