Darunter 25 Welpen

Polizei findet 30 tote Hunde in Eisschrank

Kopenhagen - Die dänische Polizei hat in der Gefriertruhe eines Wohnhauses 30 tote Hunde entdeckt. Unter den Tieren waren auch 25 Welpen.

Die Kadaver wurden am Montag bei einer Hausdurchsuchung in der nördlichen Stadt Hjørring gefunden, wie ein Polizeisprecher am Dienstag mitteilte. Grundlage der Durchsuchung war demnach eine Beschwerde gegen den 66-jährigen Besitzer des Hauses wegen Ruhestörung auf dessen Grundstück. Der Mann habe sich geweigert eine Geldstrafe zu zahlen und sich einem Gerichtsurteil vom April widersetzt, wonach ihm das Halten von Hunden auf seinem Grundstück verboten sei, hieß es.

Neben den toten Hunden im Gefrierschrank fanden die Beamten nach Polizeiangaben auch vier lebende Hunde und eine Schlange auf dem Grundstück des 66-Jährigen. Der Mann selbst war zum Zeitpunkt der Durchsuchung nicht zu Hause. Wie die 30 Hunde starben, war zunächst unklar.

ap

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen

Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen

Kommentare