Nach Attacke auf Polizistin

Polizei erschießt Angreifer - keine Terrortat

Paris - Ein Mann hat in Vincennes, im Osten von Paris, eine Polizeibeamtin angegriffen. Ein Polizist hat den gewalttätigen Täter daraufhin erschossen.

Die Polizei hat in Vincennes im Osten von Paris einen Mann erschossen, der zuvor eine Polizeibeamtin angegriffen hatte. Das bestätigte die Polizeipräfektur Paris am Freitag der Deutschen Presse-Agentur. 

„Es handelt sich nicht um eine terroristische Attacke“, sagte ein Sprecher auf Anfrage. Laut Nachrichtenagentur AFP litt der 29 Jahre alte Angreifer unter psychischen Störungen. Er habe zuhause zunächst Pfleger und dann die Polizistin mit einem Messer angegriffen. Die Beamtin wurde leicht verletzt.

Nach einer beispiellosen Terrorserie gilt in Frankreich immer noch der Ausnahmezustand. Auf den Straßen sind auch Soldaten unterwegs, um Bürger zu schützen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

Einzelkritik: Nur Pavlenka in guter Form

Einzelkritik: Nur Pavlenka in guter Form

Adventsbasar Oberschule Dörverden

Adventsbasar Oberschule Dörverden

Terroropfer sollen mehr Entschädigungen und Hilfe bekommen

Terroropfer sollen mehr Entschädigungen und Hilfe bekommen

Weihnachtskonzert der Rotenburger Kantor-Helmke-Schule

Weihnachtskonzert der Rotenburger Kantor-Helmke-Schule

Meistgelesene Artikel

Sturmböen von bis zu 160km/h: Wo es heute ungemütlich wird

Sturmböen von bis zu 160km/h: Wo es heute ungemütlich wird

Buschfeuer erreichen L.A. - Luxusvillen in Bel Air bedroht

Buschfeuer erreichen L.A. - Luxusvillen in Bel Air bedroht

Ausgetrickst: So wurde eine Gartenlaube bei TripAdvisor zum besten Restaurant Londons

Ausgetrickst: So wurde eine Gartenlaube bei TripAdvisor zum besten Restaurant Londons

Nach Zugunglück von Meerbusch: Streckenfreigabe unklar

Nach Zugunglück von Meerbusch: Streckenfreigabe unklar

Kommentare