Polen: Weißrussisches Kampfflugzeug abgestürzt

+
Nach dem Absturz des Jets ist eine riesige Rauchwolke zu sehen.

Warschau - Beim Absturz eines weißrussischen Jagdflugzeugs während einer Flugschau in Polen sind am Sonntag die beiden Piloten ums Leben gekommen.

Das meldete die Polnische Presse-Agentur PAP unter Berufung auf die Veranstalter der Flugschau im zentralpolnischen Radom, rund 100 Kilometer südlich von Warschau. Einer der beiden Toten soll demnach der stellvertretende Oberbefehlshaber der weißrussischen Luftstreitkräfte sein.

Der Zweisitzer vom Typ Su-27 habe während eines Manövers plötzlich an Höhe verloren und sei etwa 100 Meter vor einem Dorf in einen Wald gestürzt, berichtete der polnische Rundfunk. Das Fernsehen zeigte Bilder, wie sich die Maschine in der Luft drehte und hinter Bäumen abstürzte.

Im Publikum kam niemand zu Schaden. Die Flugschau wurde unterbrochen. Die Ursache des Unglücks war vorerst nicht bekannt, eine polnisch-weißrussische Untersuchungskommission wurde einberufen.

dpa/AP

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

Star wird "Vogel des Jahres 2018"

Star wird "Vogel des Jahres 2018"

Vermisste Australierin von Krokodil getötet?

Vermisste Australierin von Krokodil getötet?

Mindestens 54 Tote durch schwere Überschwemmungen in Vietnam

Mindestens 54 Tote durch schwere Überschwemmungen in Vietnam

Von wegen Spaß: Mann beinahe an lebendigem Fisch erstickt

Von wegen Spaß: Mann beinahe an lebendigem Fisch erstickt

Kommentare