Polen: Hunderttausende ohne Strom

+
Vereiste Leitungen haben in Polen für Stromausfälle gesorgt.

Warschau - Winterchaos im Nachbarland Polen. Durch die Schneemassen sind etliche Strommasten beschädigt worden, tausende Haushalte haben keinen Strom.

In Polen müssen rund 100 000 Menschen nach heftigen Schneefällen am Wochenende weiter ohne Strom auskommen. Das teilte das Krisenzentrum der polnischen Regierung am Montag in Warschau mit. Die Schneemassen hatten zahlreiche Strommaste beschädigt, auch waren Leitungen gerissen. Am schlimmsten ist die Lage in Schlesien im Süden des Landes, wo 65 000 Haushalte teilweise seit Samstag keine Elektrizität haben. Unter den Folgen des Wintereinbruchs leiden auch zehntausende Bahnpassagiere. Auf der Strecke Krakau - Warschau verkehrten die Züge mit mehrstündigen Verspätung. Die Behörden appellierten an Verantwortliche, Schnee von den Dächern zu räumen. Am Sonntagabend mussten hundert Kunden einen Supermarkt in Bydgoszcz verlassen, weil die Schneedecke auf dem Dach des Gebäudes höher als erlaubt war.

dpa

Kotzlichkeiten und dicke Tränen: Zwölfter Dschungel-Tag in Bildern

Kotzlichkeiten und dicke Tränen: Zwölfter Dschungel-Tag in Bildern

Eröffnung der Klostermühle in Heiligenberg

Eröffnung der Klostermühle in Heiligenberg

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Live-Vergewaltigung auf Facebook: Zeugen gesucht

Live-Vergewaltigung auf Facebook: Zeugen gesucht

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Inzwischen 17 Todesopfer bei Lawinen-Unglück in Italien 

Inzwischen 17 Todesopfer bei Lawinen-Unglück in Italien 

Kommentare