Polanskis Schwägerin: "Sarkozy war super"

+
Die Schwägerin Roman Polanskis hob die Unterstützung des französischen Präsidenten für den Regisseur hervor.

Paris - Die Schwägerin des in der Schweiz inhaftierten Regisseurs Roman Polanski hat sich beim französischen Präsidenten Nicolas Sarkozy für dessen Unterstützung bedankt.

“Ich würde nicht behaupten, dass Roman dank seiner Hilfe befreit wurde, aber er war super“, sagte Mathilde Seigner der Zeitung “Le Parisien“ (Donnerstag). Sarkozy habe Polanski sehr unterstützt. “Er war sehr effizient“, fügte sie hinzu. In der Öffentlichkeit hatte sich die französische Regierung in der Affäre zurückhaltend gezeigt, nachdem der Kulturminister Frédéric Mitterrand wegen seiner vorbehaltlosen Unterstützung Polanskis in die Kritik geraten war.

Lesen Sie auch:

Polanski kommt frei - mit elektronischer Fessel

Frühe Freilassung Polanskis unwahrscheinlich

Polanskis Frau Emmanuelle sei sehr erleichtert, dass der 76- Jährige voraussichtlich bald das Gefängnis verlassen könne. “Die letzte Zeit war furchtbar für sie“, sagte Seigner. Auch die beiden Kinder des Paares hätten gelitten. Die Familie hoffe nun darauf, Weihnachten in dem Schweizer Chalet zu feiern, in dem Polanski unter Hausarrest gestellt werden soll. Sobald er aus der Haft entlassen werde, wolle sie mit ihm mit Champagner anstoßen. “Es ist eine völlig irrwitzige Geschichte“, sagte sie über die Festnahme des Regisseurs mehr als 30 Jahre nach der Vergewaltigung einer Minderjährigen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Der Freimarkt am Donnerstag

Der Freimarkt am Donnerstag

Meistgelesene Artikel

Star wird "Vogel des Jahres 2018"

Star wird "Vogel des Jahres 2018"

Vermisste Australierin von Krokodil getötet?

Vermisste Australierin von Krokodil getötet?

Mindestens 54 Tote durch schwere Überschwemmungen in Vietnam

Mindestens 54 Tote durch schwere Überschwemmungen in Vietnam

Von wegen Spaß: Mann beinahe an lebendigem Fisch erstickt

Von wegen Spaß: Mann beinahe an lebendigem Fisch erstickt

Kommentare