Pittbull knabbert Polizeiauto an: Hundeknast

Washington - Wegen seines Heißhungers auf Polizeiautos landete ein amerikanischer Pittbull-Mischling im Hundeknast. Das Tier hatte vier Autos im US-Bundesstaat Alabama attackiert.

Lesen Sie auch:

Völlig legal: 11.385 Katzen erschossen

Winston knabberte zunächst einen Kotflügel und zwei Reifen eines Polizeiwagens an und brachte sie zum Platzen. Da der Vierbeiner sich durch Pfefferspray nicht abschrecken ließ, versuchte der Fahrer des Streifenwagens den Hund per Elektroschock zu stoppen.

Doch Winston ließ sich nicht bremsen und attackierte drei weitere vorbeifahrende Autos. Einem Polizisten gelang es schließlich, den Hund einzufangen. Nun muss der Reifenkiller in einem Heim für kriminell gewordene Tiere auf ein Urteil des örtlichen Gerichts warten.

Die schrägsten Tiere der Welt

Die schrägsten Tiere der Welt

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Simbabwe: Kritiker fordern Mugabes Rücktritt

Simbabwe: Kritiker fordern Mugabes Rücktritt

Tischtennis: Werder Bremen siegt mit 3:1 gegen Fulda-Maberzell

Tischtennis: Werder Bremen siegt mit 3:1 gegen Fulda-Maberzell

Jugend-Challenge in Verden - der Sonntag

Jugend-Challenge in Verden - der Sonntag

Stimmiges Ambiente und handfeste Livemusik im Rotenburger Ronululu

Stimmiges Ambiente und handfeste Livemusik im Rotenburger Ronululu

Meistgelesene Artikel

Deutscher tötete seine thailändische Freundin - nun steht er vor Gericht 

Deutscher tötete seine thailändische Freundin - nun steht er vor Gericht 

Irgendwas stimmt nicht! Dieses vermeintliche Festival-Foto macht das Netz verrückt

Irgendwas stimmt nicht! Dieses vermeintliche Festival-Foto macht das Netz verrückt

Herrchen und Haustiere nach Hurrikan in Puerto Rico wieder vereint

Herrchen und Haustiere nach Hurrikan in Puerto Rico wieder vereint

Tödlicher Schuss in Hamburg - Festnahme in den Niederlanden

Tödlicher Schuss in Hamburg - Festnahme in den Niederlanden

Kommentare