Piratenschiff in die Luft gesprengt

Kopenhagen - Die dänische Marine hat ein mutmaßliches Piratenschiff vor der Küste Somalias aufgebracht. Die Soldaten beschlagnahmten Waffen und Benzin, anschließend zerstörten sie das Schiff.

Sechs Personen seien zunächst festgenommen und nach einem Verhör wieder freigelassen worden, teilte Marinesprecher Kenneth Nielsen am Mittwoch mit. Das Schiff habe als Mutterschiff gedient, von dem die Piraten mit Schnellbooten zu Angriffen auf Frachter und Tanker aufgebrochen seien. Die Besatzung des dänischen Kriegsschiffs “Esbern Snare“ habe das Schiff am Dienstag gesprengt. Die “Esbern Snare“ gehört zur Anti-Piraten-Mission der NATO.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Weihnachtsmarkt in Nienburg eröffnet

Weihnachtsmarkt in Nienburg eröffnet

IAEA-Chef verteidigt Atomdeal mit dem Iran

IAEA-Chef verteidigt Atomdeal mit dem Iran

Barkeeper: Vom Berufsrisiko Sucht und der Liebe zur Nacht

Barkeeper: Vom Berufsrisiko Sucht und der Liebe zur Nacht

Rohingya sollen zurück nach Myanmar: Wollen sie das?

Rohingya sollen zurück nach Myanmar: Wollen sie das?

Meistgelesene Artikel

Das halbe Gesicht dieser Frau verbrennt über Nacht - sie hat einen schlimmen Verdacht

Das halbe Gesicht dieser Frau verbrennt über Nacht - sie hat einen schlimmen Verdacht

TV-Reporter schreibt unheimliche Nachricht und verschwindet dann im Dschungel

TV-Reporter schreibt unheimliche Nachricht und verschwindet dann im Dschungel

Einer der gefürchtetsten Paten: Ehemaliger Mafia-Boss Toto Riina gestorben

Einer der gefürchtetsten Paten: Ehemaliger Mafia-Boss Toto Riina gestorben

US-Kampfjet-Pilot zeichnet riesiges Geschlechtsteil an den Himmel - Militär stinksauer

US-Kampfjet-Pilot zeichnet riesiges Geschlechtsteil an den Himmel - Militär stinksauer

Kommentare