Piraten geben Beluga-Schiff frei

Bremen - Das von Piraten gekaperte Frachtschiff der Bremer Beluga-Reederei ist wieder frei. Die Piraten hätten das im Januar auf dem Weg nach Asien in ihre Gewalt gebrachte Schiff am Mittwoch verlassen.

Das berichtete der “Weser-Kurier“. “Die “Nomination“ ist frei“, bestätigte ein Reederei-Sprecher der Nachrichtenagentur dpa. Nähere Angaben wollte er zunächst nicht machen. Das Schiff war im Januar 700 Kilometer nördlich der Seychellen im Indischen Ozean entführt worden.

Offenbar sei bei den wochenlangen Verhandlungen zwischen Reederei und Freibeutern ein Ergebnis erzielt worden, berichtete die Zeitung. Bei dem Versuch, wenige Tage nach der Kaperung die “Beluga Nomination“ mit Kriegsschiffen zurückzuerobern, waren drei Seeleute der insgesamt zwölfköpfigen Besatzung getötet worden. Zwei Männern gelang die Flucht.

dpa

Wie werde ich Kirchenmaler/in?

Wie werde ich Kirchenmaler/in?

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

BVB feiert Ende des Finalfluchs

BVB feiert Ende des Finalfluchs

Meistgelesene Artikel

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Kommentare