Panne in den USA

Pilot wirft 3.000 Tischtennisbälle über Autobahn ab

Boise - Wegen einer Panne hat ein Pilot in den USA 3.000 Tischtennisbälle über einer Autobahn abgeworfen. Die Folge: Kinder und Erwachsene rannten auf die Autobahn, um die Bälle einzusammeln.

Wegen einer Panne hat ein Pilot 3000 Tischtennisbälle über einer Autobahn in den USA abgeworfen. Die Bälle sollten auf die Stadt Blackfoot im Staat Idaho regnen, die Bewohner sie einsammeln und gegen Geschenkgutscheine im Wert von bis zu 100 Dollar eintauschen. Doch weil der Pilot den Wind falsch einschätzte, prasselten die Bälle auf einen Highway nördlich der Kleinstadt.

Kinder und Erwachsene rannten auf die Fahrbahn, um die Bälle einzusammeln, sagte eine Augenzeugin dem „Idaho State Journal“ (Mittwoch). Verletzt wurde niemand. Der Abwurf der Bälle hat bei den jährlichen „Blackfoot Pride Days“ - einem Stadtfest - Tradition.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

Werder-Training am Dienstag

Werder-Training am Dienstag

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Meistgelesene Artikel

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Kommentare