Leiche am Strand entdeckt

Pilot des abgestürzten Ballons in Peru geborgen

Lima - Nach dem Absturz eines Heißluftballons vor der Küste Perus haben Rettungskräfte die Leiche des Piloten entdeckt. Fünf Frauen waren lebend gerettet worden.

Nach dem Absturz eines Heißluftballons vor der Küste Perus haben Rettungskräfte die Leiche des Piloten entdeckt. Der Tote wurde am Dienstag an einem Strand etwa 20 Kilometer südlich vom Unfallort in der Provinz Cañete geborgen, wie die Zeitung „El Comercio“ in ihrer Onlineausgabe berichtete. Fünf Frauen waren nach dem Absturz am Sonntag lebend gerettet worden. Ein Insasse wird noch vermisst. Eine der Überlebenden sagte, dem Ballon sei vor dem Absturz das Gas ausgegangen. Es habe keine Schwimmwesten gegeben. Der Ballon war zu einer Küstenfahrt südlich der Hauptstadt Lima gestartet.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Entwarnung nach Großeinsatz in Manchester

Entwarnung nach Großeinsatz in Manchester

Kreisverbandsschützenfest in Oerdinghausen

Kreisverbandsschützenfest in Oerdinghausen

Obama: "Es hängt alles von jungen Menschen ab"

Obama: "Es hängt alles von jungen Menschen ab"

Manchester-Stars feiern bewegenden Sieg

Manchester-Stars feiern bewegenden Sieg

Meistgelesene Artikel

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Mutiges Selfie: So etwas würden sich nur wenige Frauen trauen

Mutiges Selfie: So etwas würden sich nur wenige Frauen trauen

Kommentare