Pillen fürs Gehirn - 83 Schüler im Krankenhaus

Bangkok - Sie wollten klüger werden - also schluckten 83 Schüler in Thailand Tabletten, die sie in einem Computerladen gekauft hatten. Wenig später lagen die Kinder im Krankenhaus.

In Thailand sind 83 Schüler, die durch Tabletten cleverer werden wollten, mit Vergiftungen ins Krankenhaus gekommen. Die Jungen und Mädchen zwischen zehn und zwölf hatten die Pillen am Mittwoch in einem Laden für Computerspiele in der Nähe ihrer Schule in Bangkok gekauft, berichtete die “Bangkok Post“ am Donnerstag.

Sie hatten Versprechungen geglaubt, dass die Tabletten ihnen neben besseren Noten auch eine hellere Haut bescheren würden, sagten sie nach Angaben der Zeitung. Es handelte sich um ein Medikament gegen Husten. Die Schüler klagten nach der Einnahme über Übelkeit, unregelmäßigen Herzschlag und schwere Kopfschmerzen. Der 24-jährige Besitzer des Ladens wurde festgenommen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Prinzessin Caroline von Monaco feiert 60. Geburtstag

Prinzessin Caroline von Monaco feiert 60. Geburtstag

Mega-Zoff nach Ekel-Prüfung - So war Tag Zehn im Dschungelcamp

Mega-Zoff nach Ekel-Prüfung - So war Tag Zehn im Dschungelcamp

Entsetzen bei Bad Boys nach WM-Aus

Entsetzen bei Bad Boys nach WM-Aus

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben

Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Kommentare