Philippinen: 19 Menschen aus Seenot gerettet

+
19 Menschen sind in Seenot geraten (Archivbild).

Manila - Ein Schiff der philippinischen Marine hat am Donnerstag 19 Menschen auf einen Fischerboot aus Seenot gerettet.

Das Boot war nach Angaben von Gouverneur Joseph Cua wegen eines Motorschadens zwei Tage lang steuerlos in rauer See getrieben. Landarbeiter hatten das Boot gemietet, um von der Insel Rapu Rapu in ihre 40 Kilometer entfernte Heimatprovinz Catandues zu gelangen. Einem der Arbeiter war es gelungen, über ein Mobiltelefon einen Notruf abzusetzen.

AP

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Werder-Training am Donnerstag

Werder-Training am Donnerstag

Meistgelesene Artikel

Italien: Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Italien: Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Kommentare