Philippinen: Deutscher Hotel-Manager erschossen

+
Ein deutscher Hotel-Manager wurde in der philippinischen Hauptstadt erschossen.

Manila - In der philippinischen Hauptstadt Manila ist am Donnerstag ein deutscher Hotelmanager erschossen worden. Vermutlich fiel er einem Raubmörder zum Opfer.

Der Mann sei in der Nähe des Hotels und seiner Wohnung im Stadtteil Makati niedergeschossen worden, teilte die Police mit. Er sei von drei Schüssen in den Kopf getroffen worden und im Krankenhaus seinen Verletzungen erlegen. Es habe sich möglicherweise um einen Raubüberfall gehandelt, sagte Polizeisprecher Jose Arne delos Santos. Das Geld und die Wertsachen des Mannes seien gestohlen worden.

apn

Das könnte Sie auch interessieren

Simbabwe: Regierungspartei leitet Mugabes Amtsenthebung ein

Simbabwe: Regierungspartei leitet Mugabes Amtsenthebung ein

Fotostrecke: Werder-Mitgliederversammlung 2017

Fotostrecke: Werder-Mitgliederversammlung 2017

Sonst nichts gemeinsam: Deutsche Großstädte und ihre US-Namensvetter

Sonst nichts gemeinsam: Deutsche Großstädte und ihre US-Namensvetter

Weihnachtsmarkt in Nienburg: Aufbau läuft

Weihnachtsmarkt in Nienburg: Aufbau läuft

Meistgelesene Artikel

US-Kampfjet-Pilot zeichnet riesiges Geschlechtsteil an den Himmel - Militär stinksauer

US-Kampfjet-Pilot zeichnet riesiges Geschlechtsteil an den Himmel - Militär stinksauer

Überschwemmungen in Griechenland - mindestens 15 Tote

Überschwemmungen in Griechenland - mindestens 15 Tote

Schweres Busunglück in Kolumbien: Mindestens 14 Tote

Schweres Busunglück in Kolumbien: Mindestens 14 Tote

Auch Babys darunter: Polizei holt 78 Flüchtlinge aus diesen verplombten Lastern

Auch Babys darunter: Polizei holt 78 Flüchtlinge aus diesen verplombten Lastern

Kommentare