107 Personen in Mexiko aus Sklaverei befreit

Mexiko-Stadt - Die mexikanische Polizei hat am Donnerstag 107 Personen befreit, die wie Sklaven in einem Haus gefangen gehalten und zur Arbeit gezwungen worden waren.

Wie der Staatsanwalt der Hauptstadt, Miguel Angel Mancera, mitteilte, wurden bei der Aktion 23 Verdächtige festgenommen. Um die Behörden zu täuschen, sei das Haus im Süden der Stadt als Heim für Alkohol- und Drogenkranke unter dem Namen “Die Auserwählten Gottes“ geführt worden.

Seit acht Jahren seien dort die unterschiedlichsten Artikel für Unternehmen produziert worden. Die Arbeiter seien meist Indios gewesen. Sie hätten berichtet, dass zwischenzeitlich noch weitaus mehr Menschen in dem Haus zu Arbeit gezwungen worden seien.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

BVB zurück auf Königsklassen-Kurs

BVB zurück auf Königsklassen-Kurs

Meistgelesene Artikel

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden

Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Kommentare