Patrouille der Bundeswehr in Kundus in Feuergefecht verwickelt

+
Eine Patrouille der Bundeswehr ist am Dienstag in der nordafghanischen Region Kundus in ein Feuergefecht geraten.

Berlin - Eine Patrouille der Bundeswehr ist am Dienstagvormittag in der nordafghanischen Region Kundus in ein Feuergefecht geraten.

Das Verteidigungsministerium in Berlin teile am Dienstag Mittag mit. Es sei Unterstützung von Reservekräften und Flugzeugen angefordert worden. Die Operation dauere an.

Ob es Verletzte gab, war zunächst nicht bekannt. Auch das Einsatzführungskommando der Bundeswehr bei Potsdam hatte darüber nach eigenen Angaben zunächst keine Kenntnis. Die deutschen Soldaten seien in einer gemeinsamen Operation mit afghanischen Sicherheitskräften unterwegs gewesen und beschossen worden. Die Soldaten hätten das Feuer erwidert, hieß es.

dpa/mol

Das könnte Sie auch interessieren

Rohingya sollen zurück nach Myanmar: Wollen sie das?

Rohingya sollen zurück nach Myanmar: Wollen sie das?

Der Trainings-Mittwoch bei Werder

Der Trainings-Mittwoch bei Werder

Polizei stürmt australisches Flüchtlingslager in Manus: "Sie zerstören alles"

Polizei stürmt australisches Flüchtlingslager in Manus: "Sie zerstören alles"

Wahlen in Palästinensergebieten bis Ende 2018 angekündigt

Wahlen in Palästinensergebieten bis Ende 2018 angekündigt

Meistgelesene Artikel

Das halbe Gesicht dieser Frau verbrennt über Nacht - sie hat einen schlimmen Verdacht

Das halbe Gesicht dieser Frau verbrennt über Nacht - sie hat einen schlimmen Verdacht

TV-Reporter schreibt unheimliche Nachricht und verschwindet dann im Dschungel

TV-Reporter schreibt unheimliche Nachricht und verschwindet dann im Dschungel

Einer der gefürchtetsten Paten: Ehemaliger Mafia-Boss Toto Riina gestorben

Einer der gefürchtetsten Paten: Ehemaliger Mafia-Boss Toto Riina gestorben

US-Kampfjet-Pilot zeichnet riesiges Geschlechtsteil an den Himmel - Militär stinksauer

US-Kampfjet-Pilot zeichnet riesiges Geschlechtsteil an den Himmel - Militär stinksauer

Kommentare