Acht Menschen verletzt

Passagierjet rammt Fahrzeug auf Flughafen in L.A.

+
Unfall auf dem Flughafen: Ein Servicefahrzeug liegt nach dem Aufprall auf der Seite. Foto: Damian Dovarganes

Kurz nach der Landung passierte es: Ein Flugzeug und ein Servicefahrzeug prallen auf dem Flughafen von L.A. aufeinander. Insassen des Fahrzeugs werden verletzt, die Passagiere des Flugzeugs kommen mit dem Schrecken davon.

Los Angeles (dpa) - Beim Zusammenstoß eines Passagierjets mit einem Servicefahrzeug auf dem internationalen Flughafen in Los Angeles sind acht Menschen verletzt worden, zwei von ihnen schwer.

Der Zwischenfall ereignete sich auf der Rollbahn kurz nach der Landung der Aeromexico-Maschine aus Mexiko-Stadt, berichteten US-Medien. Die Verletzten waren allesamt Insassen des Fahrzeugs, die 146 Insassen der Boeing 737 kamen mit dem Schrecken davon.

Durch die Wucht des Zusammenpralls wurde der Truck umgeworfen, die Tragfläche des Flugzeugs wurde beschädigt.

L.A. Daily News (Englisch)

Das könnte Sie auch interessieren

WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren Messi, Ronaldo und Co.

WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren Messi, Ronaldo und Co.

Von der Leyen auf Partnersuche im Pentagon

Von der Leyen auf Partnersuche im Pentagon

Scharfe Schnappschüsse: Bei der WM geht es heiß her - Fans zeigen viel Haut 

Scharfe Schnappschüsse: Bei der WM geht es heiß her - Fans zeigen viel Haut 

Essbare Stadt Andernach

Essbare Stadt Andernach

Meistgelesene Artikel

Achterbahn-Unglück: Gondel dreht plötzlich um - Menschen stürzen zehn Meter tief

Achterbahn-Unglück: Gondel dreht plötzlich um - Menschen stürzen zehn Meter tief

Autofahrerin schlägt beim Einsteigen Alarm - Polizisten machen Schock-Fund in Motorraum

Autofahrerin schlägt beim Einsteigen Alarm - Polizisten machen Schock-Fund in Motorraum

SMS an Ex-Freund landet bei Fremdem: Dann ändert sich Jennies komplettes Leben

SMS an Ex-Freund landet bei Fremdem: Dann ändert sich Jennies komplettes Leben

Frau steckt Kopf in Auspuff - mit fatalen Folgen

Frau steckt Kopf in Auspuff - mit fatalen Folgen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.