Passagiere in Schweizer Seilbahn gefangen

Bern - Im Schweizer Engadin haben am Sonntag 75 Fahrgäste wegen einer technischen Panne bis zu zwei Stunden in einer Seilbahn ausharren müssen.

Die Diavolezza-Bahn steckte am Vormittag wegen einer technischen Panne fest, wie der Rettungsdienst mitteilte. Um die eingeschlossenen Passagiere, darunter Kinder und ältere Menschen, zu bergen, waren vier Hubschrauber im Einsatz. Verletzt wurde niemand.

Die Evakuierung der Seilbahn zog sich über zwei Stunden hin. Um die Passagiere zu bergen, wurden jeweils drei Retter und ein Angestellter der Seilbahn zur Kabine geflogen. Immer drei bis vier Personen auf einmal wurden dann mit einem Helikopter aus ihrer Lage befreit.

Die Diavolezza-Bahn wurde erst in der Saison 2011/12 überholt. Dies geht aus der Website der Bergbahnen Engadin St. Moritz AG hervor. Überholung und Modernisierung der über 30-jährigen Bahn haben demnach 4,5 Millionen Franken (3,7 Millionen Euro) gekostet.

dapd

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Laura Siegemund verletzt sich in Nürnberg schwer

Laura Siegemund verletzt sich in Nürnberg schwer

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Meistgelesene Artikel

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Kommentare