Partyverlängerung für eingeschneite Neujahrs-Gäste

London - Schnee und Eis haben rund 60 Gästen einer Neujahrsfeier im Norden Englands eine unfreiwillige Partyverlängerung beschert. So haben sich die Gäste die Zeit vertrieben:

Während in der über 500 Meter hoch gelegenen Hütte kräftig gefeiert wurde, tobte draußen ein heftiger Schneesturm. Wegen zweieinhalb Meter hoher Schneewehen konnte die Party-Gemeinschaft die Hütte erst drei Tage später verlassen, wie britische Medien am Montag berichteten.

Die Gäste vertrieben sich die Zeit mit Kartenspielen oder Quizabenden und hielten sich beim Alkohol zumindest tagsüber zurück. “Unsere Regel war, dass die Bar erst um fünf Uhr nachmittags öffnete“, sagte Wirtin Tracy Daly (45). “Vermutlich gibt es schlimmere Plätze als ein Pub, an denen man eingeschneit seien kann.“

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen

Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen

Kommentare