Tot aufgefunden in Paris

Schwangerer und Kindern Kehle durchgeschnitten

Paris - Entsetzlicher Fund bei Paris: Mit durchgeschnitten Kehlen sind eine schwangere Mutter und ihre zwei kleinen Kinder Medienberichten zufolge in ihrer Wohnung entdeckt worden.

Mit durchgeschnitten Kehlen sind eine schwangere Mutter und ihre zwei kleinen Kinder Medienberichten zufolge in ihrer Wohnung nahe der französischen Hauptstadt Paris entdeckt worden. Der Schwager der Frau hatte die Leichen Freitagnacht in dem östlichen Vorort Perreux-sur-Marne gefunden, teilte die Polizei mit. Die Frau sei im siebten Monat schwanger gewesen, ihre beiden Kinder seien ein und fünf Jahre alt gewesen, berichtete der Sender RTL radio am Samstag unter Berufung auf die Polizei. Diese suche nun den Ehemann, um ihn zu befragen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

„Auba-cooler Elfer!“ Die Pressestimmen zum BVB-Sieg

„Auba-cooler Elfer!“ Die Pressestimmen zum BVB-Sieg

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

Meistgelesene Artikel

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion