Papst zu Treffen mit weiteren Missbrauchsopfern bereit

+
Papst Benedikt XVI. ist zu Treffen mit weiteren Missbrauchsopfern bereit

Rom - Im Skandal um den sexuellen Missbrauch durch katholische Priester hat sich Papst Benedikt XVI. zu Treffen mit weiteren Opfern bereiterklärt.

Viele Opfer wollten keine finanzielle Entschädigung, sondern moralischen Beistand, sagte Vatikansprecher Federico Lombardi am Freitag Radio Vatikan. Der Papst ist bereits bei Reisen in die USA und nach Australien mit Missbrauchsopfern zusammengetroffen. Die geeignete Auswahl und Ausbildung angehender Priester werde entscheidend sein, künftige Missbrauchsfälle zu vermeiden, sagte Lombardi weiter. Die Kirche werde weiterhin ihre eigenen Ermittlungen “mit Entschlossenheit und Wahrhaftigkeit“ führen und mit den staatlichen Behörden zusammenarbeiten. “Nur auf diese Weise können wir tatsächlich eine Atmosphäre der Gerechtigkeit und des vollen Vertrauens in die kirchlichen Institutionen wiederherstellen“, sagte Lombardi.

apn

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski 

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski 

XXL-Faschingsparty in Bothel

XXL-Faschingsparty in Bothel

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Werder-Training am Sonntag

Werder-Training am Sonntag

Meistgelesene Artikel

Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen

Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Kommentare