Papst ruft zu Gebeten für Aids-Kranke auf

+
"Kondome verschlimmern das Aids-Problem", hatte der Papst im März dieses Jahres erklärt. 

Rom - Papst Benedikt XVI. hat vor dem Welt-Aids-Tag am Dienstag zu Gebeten für an der Immunschwäche Erkrankte aufgerufen.

Aids-Patienten müssten ermutigt werden, sagte das Oberhaupt der katholischen Kirche am Sonntag in Rom. Er hoffe, dass die Krankheit mit koordinierten Bemühungen letztlich geheilt werden könne.

Im März hatte der Papst einen Sturm der Entrüstung ausgelöst, als er erklärte, die Verteilung von Kondomen sei keine Antwort auf die Aids-Epidemie in Afrika und könne das Problem noch verschlimmern. Zugleich erklärte er, im Kampf gegen die Immunschwächekrankheit sei eine sittliche Haltung gegenüber Sexualität hilfreich, das heißt Enthaltsamkeit und eheliche Treue.

AP

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

BVB feiert Ende des Finalfluchs

BVB feiert Ende des Finalfluchs

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Meistgelesene Artikel

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Kommentare