Auf dem Schulweg

Pakistan: 19 Kinder sterben bei Verkehrsunfall

Islamabad - Auf dem Weg von der Schule nach Hause sind 19 Kinder in Pakistan ums Leben gekommen.

Ihr Minibus war in der Provinz Sindh frontal mit einem Lastwagen zusammengestoßen. Die Opfer seien zwischen 10 und 14 Jahren alt gewesen, sagte ein Polizeisprecher. Der Fahrer des Lastwagens sei nach dem Unfall geflohen und werde von der Polizei gesucht. Er habe im Distrikt Nawabshah ein anderes Fahrzeug überholt und sei nicht rechtzeitig wieder zurück auf seine Spur eingeschert. Zum Schicksal des Busfahrers konnte die Polizei zunächst keine Angaben machen.

In Pakistan gibt es regelmäßig tödliche Verkehrsunfälle. Grund sind der schlechte Zustand der Straßen, die mangelnde Wartung der Fahrzeuge und die unverantwortliche Fahrweise der Fahrer. Im vergangenen Mai waren 16 Schüler und ihr Lehrer bei einem Busunglück ums Leben gekommen. Grund war damals ein Defekt am Motor des Busses, der mit Benzin und Gas betrieben wurde.

dpa/AFP

Rubriklistenbild: © AFP

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Korallen und Wesen aus der Tiefsee in Berlin zu sehen

Korallen und Wesen aus der Tiefsee in Berlin zu sehen

So bereitete sich Washington auf Trumps Vereidigung vor

So bereitete sich Washington auf Trumps Vereidigung vor

Selbstversuch unseres Redakteurs an Schwebebalken und Barren

Selbstversuch unseres Redakteurs an Schwebebalken und Barren

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden

Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Kommentare