Pakistan: 22 Aufständische getötet

+
Ein verletzter Überlebender eines Selbstmordanschlags in Mingora wird aus den Trümmern seines Hauses geborgen.

Parachinar/Pakistan - Pakistanische Soldaten haben am Sonntag im Nordwesten des Landes bei Kämpfen mindestens 22 Aufständische getötet.

Die Streitkräfte griffen nach Regierungsangaben mit Kampfhubschraubern Verstecke der Extremisten nahe der afghanischen Grenze an und zerstörten sechs ihrer Stützpunkte.

Ebenfalls im Nordwesten Pakistans sprengte sich am Samstag ein Selbstmordattentäter auf einem belebten Markt in der Stadt Mingora in die Luft. Drei Zivilisten und drei Aufständische wurden mit in den Tod gerissen. Zwölf Menschen wurden bei der Explosion verletzt, wie ein Militärsprecher mitteilte. Mingora ist die größte Stadt im Swat-Tal, einer ehemaligen Taliban-Hochburg, die die Regierungstruppen im vergangenen Jahr in einer Großoffensive von den Aufständischen zurückeroberten.

apn

Das könnte Sie auch interessieren

Angespielt: "Star Wars Battlefront II" im Test

Angespielt: "Star Wars Battlefront II" im Test

Krass: Sieben User setzten sich auf Alkoholentzug - das passierte

Krass: Sieben User setzten sich auf Alkoholentzug - das passierte

USA schicken fast 60.000 Flüchtlinge aus Haiti zurück

USA schicken fast 60.000 Flüchtlinge aus Haiti zurück

Das sind die teuersten Sportwagen aller Zeiten

Das sind die teuersten Sportwagen aller Zeiten

Meistgelesene Artikel

Auch Babys darunter: Polizei holt 78 Flüchtlinge aus diesen verplombten Lastern

Auch Babys darunter: Polizei holt 78 Flüchtlinge aus diesen verplombten Lastern

Hier entgeht ein Kind nur knapp dem Tod

Hier entgeht ein Kind nur knapp dem Tod

Teurer Tropfen: Whisky im Wert von mehr als 650.000 Euro in Paris gestohlen

Teurer Tropfen: Whisky im Wert von mehr als 650.000 Euro in Paris gestohlen

Erdbeben der Stärke 5,4 erschüttert Südosten von Südkorea

Erdbeben der Stärke 5,4 erschüttert Südosten von Südkorea

Kommentare