Schuldspruch: Pädophiler missbrauchte 67 Kinder

Amsterdam - Ein Niederländer wurde schuldig gesprochen, 67 Kinder in einer Amsterdamer Vorschule sexuell misshandelt zu haben. Er wurde zu 18 Jahren Haft verurteilt.

Ein Gericht in den Niederlanden hat einen Kinderschänder zu 18 Jahren Haft und unbegrenzter Behandlung in einer psychiatrischen Einrichtung verurteilt.

Robert M. wurde schuldig gesprochen, 67 Kinder in Amsterdamer Vorschulen sexuell misshandelt und Videos und Aufnahmen der Taten im Internet verbreitet zu haben. Bei den meisten Opfern handelte es sich um Kleinkinder, einige von ihnen waren erst wenige Wochen alte Säuglinge.

Der Fall löste nach seiner Aufdeckung im Dezember 2010 in den Niederlanden Entsetzen aus. M. wurde nach einem Hinweis von US-Ermittlern gefasst. Der Vorsitzende Richter erklärte, M.s Reuebekundungen seien nicht glaubwürdig, für die Urteilsfindung wurden sie nicht berücksichtigt. M. hatte mehr als 67 Missbrauchsfälle gestanden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbol-Bild)

Sommerwetter in Deutschland: Ansturm auf Freibäder und Seen

Sommerwetter in Deutschland: Ansturm auf Freibäder und Seen

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Udo Lindenberg in der Bremer Stadthalle

Udo Lindenberg in der Bremer Stadthalle

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Meistgelesene Artikel

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Steuerfahnder heben illegale Tabakfabrik aus

Steuerfahnder heben illegale Tabakfabrik aus

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion