Organhandel im Kosovo: Weitere Anklagen

Pristina - Die EU-Justizmission im Kosovo (EULEX) hat zwei weitere Anklagen wegen Organhandels erhoben. Die Beschuldigten, ein Türke und ein Israeli, sollen zu einer internationalen Bande gehören.

Diese soll armen Menschen fälschlicherweise Geld für ihre Nieren versprochen und die Organe dann in einer Klinik bei Pristina reichen Empfängern eingesetzt haben. Die Anklage lautet auf Menschenschmuggel, organisiertes Verbrechen und unrechtmäßige Ausübung ärztlicher Tätigkeit, wie EULEX am Montag mitteilte.

Die beiden Männer werden von Interpol gesucht. Im Zuge der Ermittlungen sind bislang schon sieben Kosovaren angeklagt oder vor Gericht gestellt worden, darunter Ärzte und ein hoher Beamter des Gesundheitsministeriums.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Albtraum-Unfall: Rentner stürzen von Tiroler Pass-Straße in felsige Tiefe

Albtraum-Unfall: Rentner stürzen von Tiroler Pass-Straße in felsige Tiefe

Anführer der Pakistan-Taliban offenbar tot

Anführer der Pakistan-Taliban offenbar tot

Mann macht unheimliches Video auf Flucht vor verheerenden Bränden in Kalifornien

Mann macht unheimliches Video auf Flucht vor verheerenden Bränden in Kalifornien

Kommentare